pixels-kritik

Pixels – im Kino

Pixels KRITIK - Adam Sandler - Kevin James - Sony - kulturmaterial
© SONY Pictures
Bewertung Film, Buch, Design auf www.kulturmaterial.de


PIXELS

Geniale Idee, genial daneben.

PIXELS – ab 30.07.15 im Kino

PIXELS basiert auf dem zweieinhalbminütigen Kurzfilm von Patrick Jean. Die rund hundert Minuten, um die PIXELS seine klasse Idee verlängert, beinhalten nicht ein einziges Pixel seines Spirits.

Kritik zu PIXELS: siehe auch weiter unten.

Hier der noch sehr vielversprechende Trailer zu PIXELS:

GAME OF THRONES Star Peter Dinklage ist noch der Charismatischste aus der Truppe um Adam Sandler. Kevin James (DER KAUFHAUS COP 2), Michelle Monaghan (THE BEST OF ME - MEIN WEG ZU DIR), Josh Gad (Nebenrolle bei NEW GIRL) wirken stümperhaft. Kevin James nimmt man seine Rolle als Präsident der Vereinigten Staaten nicht ab – und da hilft auch keine seiner berühmtberüchtigten Tanzeinlagen, die noch in KING OF QUEENS unterhalten haben. Die Beziehungkiste zwischen Adam Sandler und Michelle Monaghan ergibt sich völlig hanebüchen, wirkt stets gekünstelt und quält einen vor lauter Langeweile. Josh Gad als Nerd Ludlow ist kein gutes Vorbild: Nein, liebe Kinder ab sechs Jahren, auch wenn ihr euch noch so sehr wünscht, »Alice« aus RESIDENT EVIL möge Wirklichkeit werden – sie wird es nicht!

Und Pac-Man & Co? Gut dargestellte Klassiker, die aber an anderer Stelle eine kongeniale Ehrung finden.


PIXELS

SONY Pictures

Kinostart: 30.07.15

Regie: Chris Columbus, mit Adam Sandler, Kevin James, Michelle Monaghan, Peter Dinklage, Josh Gad, Brian Cox & Pac-Man & Donkey Kong & Galaga & Centipede & Space Invaders & Q*bert.